Brandheiß Technik

Remote Mouse: Das Device als Fernbedienung

Es gibt eine ganze Menge Geräte, die wir auf dem Schreibtisch liegen haben. Mit dieser App können Sie sich eines sparen: die Maus. Remote Mouse macht aus iPhone, iPod oder iPad eine Maus für den Mac. Und das funktioniert richtig gut.

Mit Remote Mouse können Sie auf ein Gerät auf dem Schreibtisch verzichten: die Maus. Das kleine Tool macht aus dem iPhone, dem iPod oder auch dem iPad eine Maus, mit der Sie nicht nur den Cursor steuern können, sondern auch in der Lage sind, zu tippen, die Lautstärke zu regeln oder zwischen den Programmen per Dock-Anzeige zu wechseln.

Dafür müssen Sie zwei Programme laden. Einmal das Tool für das Device und dann noch den Treiber für den Computer. Öffnen Sie beide, suchen sich die jeweiligen Geräte und finden sich, wenn sie im selben Netzwerk sind. Das dauerte bei uns keine zwei Sekunden; wir hatten mit durchaus mehr Zeit gerechnet.

Die App ist selbsterklärend aufgebaut, ein Tutorial zeigt die genauen Funktionen dennoch auf. Die Übersetzung ist recht schlecht, dafür stimmt der Rest des Tools. Es gibt eine ganze Menge an Einstellungsmöglichkeiten (beispielsweise kann die App für Linkshänder eingestellt werden), so dass Geschwindigkeit oder das Scrollen mit mehreren Fingern eingestellt werden kann. Ein Nummernblock, die Tastatur und die Möglichkeit, den Mac per App neu zu starten, herunterzufahren oder in den Ruhemodus zu versetzen komplettieren das Angebot. Einzig die Steuerung von iTunes funktionierte bei uns nicht; aufgrund der fehlerhaften Übersetzung fällt uns die Benennung des Grundes jedoch schwer.

Das Steuern des Computers funktioniert auch über mehrere Meter noch gut; nur sehen tut man dann nicht mehr viel. Wer jedoch seinen PC als Fernseher benutzt, kann den nun per App ausstellen. Der Akku litt unter der App nicht sonderlich; wir hatten damit gerechnet, zusehen zu können, wie die Ladung sinken würde – das geschah jedoch nicht.

Fazit

Uns gefällt Remote Mouse außerordentlich gut. Das Installieren aller Komponenten war einfach und intuitiv; das Aussehen der App ist übersichtlich, die Icons sind hübsch. Da wir unser Macbook als Fernseh-Ersatz nutzen, freuen wir uns, nun vom Sofa aus alles zu steuern. Einzig die Sache mit iTunes stört uns etwas. Da die Apps zurzeit außerdem kostenlos sind, können wir das Tool für alle nur empfehlen.

Die App gibt es für das iPhone hier.

Die App gibt es für das iPad hier.

Die App gibt es für den Mac hier.

[apptalkgallery]
[datenblatt]

  • Name: Remote Mouse
  • Preis: 1,79 Euro (iPhone)/ 2,69 Euro Euro (iPad)
  • Hersteller: Yang Tian Jiao
  • Sprachen: Deutsch, Arabisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Russisch, Spanisch, Türkisch, Vereinf. Chinesisch
  • Geräte: iPod touch, iPhone 3/4, iPad 1/2, ab iOS 5.0
  • Größe: 6 MB
  • Versionen: keine Kombiversion
  • Altersfreigabe: 4+
  • Getestete Version: 5. Januar 2014

[/datenblatt]

0 Kommentare zu “Remote Mouse: Das Device als Fernbedienung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.