Brandheiß Unterhaltung

Wagnerwahn HD: Auf den Spuren des Meisters

Wagner, Wagner, Wagner. Es ist schlicht unmöglich, in diesem Jahr an einem der bekanntesten und bedeutendsten Komponisten des 19. Jahrhunderts vorbeizukommen. Zum 200. Geburtstag Richard Wagners darf natürlich die ein oder andere App nicht fehlen – in diesem Falle Wagnerwahn.

Zugegeben war Wagner nie unser Lieblingskomponist. Zu viel Pathos, zu viel Deutschtümelei, zu viel Antisemitismus. Mit unserer großen Anzahl an Redaktionshistorikern ist unsere Skepsis also nachvollziehbar – und trotzdem möchten wir das Jubiläumsjahr nutzen, um uns der musikalischen Seite Wagners anzunähern. Da wir dabei den historischen Hintergrund nicht vernachlässigen wollen, ist Wagnerwahn unsere erste Wahl.

Bevor wir kopfüber in die Geschichte springen, müssen wir klarstellen, dass es zwei Versionen der App gibt. Eine günstigere, kleinere (in MB gesehen), nicht-HD-Version für iPhone und iPod Touch (die in gestreckter Version natürlich auch auf dem iPad läuft) sowie eine teurere, größere Version nur für das iPad, aber entsprechend auf das Retina-Display ausgerichtet. Für diese Rezension haben wir die HD-Variante für das iPad gekauft – diese unterscheidet sich aber inhaltlich nicht von der fürs iPhone.

Die Biografie Wagners wird auf tolle Weise als Comic dargestellt. Erzählt aus der Perspektive des Dirigenten Hans von Bülow, der ein glühender Verehrer Wagners war, folgen wir dem Werdegang des Komponisten. Dabei gibt es vier Möglichkeiten, die Geschichte darzustellen: Sie können die Geschichte mit Erzählerstimme in vorgegebener Geschwindigkeit als bebildertes Hörbuch ansehen; in der zweiten Version bestimmen Sie die Geschwindigkeit der einzelnen Bilder durch Wischgesten selbst; drittens wird die Stimme des Sprechers durch Sprechblasen ersetzt; in der letzten Variante sind die einzelnen Grafiken auf Seiten zusammengefasst, die dem klassischen Comic-Stil am nächsten kommen.

Für welche Version auch immer Sie sich entscheiden – die Geschichte ist mit Auszügen aus den Werken Wagners musikalisch untermalt. Zudem gibt es immer wieder hellblaue Punkte in den Bildern, über die historische Dokumente eingesehen werden können. Hier fällt uns die einzige Schwachstelle der App auf: Beim Öffnen der Dokumente setzt die Musik aus. Das ist ungewohnt und reißt uns immer wieder aus der Konzentration.

Abgesehen davon ist Wagnerwahn sehr gelungen. Der Stil der Grafiken ist klar und eingängig, die Bedienung intuitiv. Auch die Sprecherstimme gefällt uns sehr gut. Allerdings bricht das interaktive Buch nach 20 Seiten ab – die zweite Hälfte wird in einem kostenlosen Update im Juni folgen.

Fazit

Allein auf den ersten Seiten von Wagnerwahn haben wir unser Wissen über den Komponisten deutlich erhöht. Besonders seine Zeit in Sachsen fanden wir spannend – natürlich wegen unseres Leipziger Redaktionssitzes. Die App bündelt unsere Aufmerksamkeit aufgrund ihres Comic-Stiles, der Musik und der Geschichte. Wir freuen uns schon auf den zweiten Teil!

Die App finden Sie hier im App Store.

[apptalkgallery]

[datenblatt]

  • Name: Wagnerwahn (HD)
  • Preis: iPhone und iPod Touch: 0,89 Euro; iPad: 2,69 Euro
  • Hersteller: Gebrueder Beetz Filmproduktion Berlin GmbH & Co KG
  • Sprachen: Deutsch
  • Geräte: iPhone ab 3GS und iPod Touch ab 3. Generation: ab iOS 5.0; iPad ab iOs 5.0
  • Größe: iPhone und iPod Touch: 112 MB; iPad: 273 MB
  • Versionen: normale Version für iPhone/iPod Touch; HD-Version für iPad
  • Altersfreigabe: 4+
  • Getestete Version: 29. Mai 2013
    • [/datenblatt]

0 Kommentare zu “Wagnerwahn HD: Auf den Spuren des Meisters

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.