Lara Croft springt wieder

Tomb Raider: Ein Klassiker für das iDevice

Martin Larisch 30. Januar 2014 | 09:00 Uhr 1

Es ist nicht das erste Mal, dass ein beliebtes Spiel von PC oder Playstation für iOS implementiert wird, aber selten wurde ein Spiel so sehnsüchtig erwartet wie die Geschichte um Lara Croft. Square Enix hat den ersten Teil der Tomb Raider-Serie originalgetreu und kaum verändert auf das iDevice gebracht. Ob das gelungen ist, lesen Sie hier.

Tomb Raider: Ein Klassiker für das iDevice

Wer kennt Lara Croft nicht? Spätestens seit Angelina Jolie die dralle, brunette Heldin der bekannten Spieleserie auf der Leinwand verkörperte, ist sie schon keine Randerscheinung und Gamer-Phantasie mehr. Im Laufe der Jahre ist die Zahl der Spiele aus der Tomb Raider-Franchise unaufhörlich gewachsen und Lara ist ja auch schon seit geraumer Zeit im App Store zu finden.

Jetzt wurde der erste Teil der Tomb Raider-Serie für iOS veröffentlicht und mit einem gewissen Gefühl der Nostalgie und dem Geräusch der startenden Tomb Raider-CD-Rom in Erinnerung schreiten wir zum Test. Schon das Intro lässt ahnen, dass das Spiel möglichst originalgetreu implementiert wurde. Jedes iDevice sollte kein Problem haben, die mittlerweile altertümlich wirkende Grafik von 1996 darzustellen (und dennoch ist iOS 7.0 erforderlich).

Laut Entwickler wurden das Gameplay und die Steuerung möglichst nah an das Ur-Tomb Raider angelehnt; die beiden zusätzlichen Kapitel des Spiels, die erst 1998 beim Re-Release hinzugefügt wurden, sind mit in das Spiel eingefügt worden. Ein Grund zur Freude?

Grafisch ist das Spiel auf dem Stand von 1998 geblieben. Die damals revolutionäre und gefeierte Steuerung funktioniert aber beim besten Willen nicht so gut, wie wir uns das gewünscht hätten: Zwar kann sich Lara genau so bewegen, wie wir es von damals gewohnt waren, allerdings lässt sich das Prinzip kaum auf Touchscreens übertragen. Wir erinnern uns, dass uns die Steuerung damals auch etwas an Eingewöhnungszeit abverlangte, aber dennoch war die Steuerung mit dem Controller wesentlich eingängiger, fließender.

Im Test erweisen sich sowohl Lara als auch ihre Tester als tollpatschig und etwas unbeholfen. Jedes iDevice ist mit Sensoren ausgestattet, die die Entwickler hätten einbeziehen können. Stattdessen wurde versucht, einen Controller auf dem Touchpad darzustellen. Die einfachsten Sprünge auf Steine, wie wir sie von damals kannten, fallen uns heute schwer. Etwas frustriert brechen wir nach einer Weile ab und hoffen auf ein grundlegendes Update der Steuerung.

Fazit

Ganz gleich, wie sehr wir uns gefreut haben, ganz gleich, wie man es drehen oder wenden mag: Tomb Raider von Square Enix erfüllt unsere Herzen zwar mit Nostalgie und wir erinnern uns an viele Stunden vor der (Ur-)Playstation und dass wir den Controller kaum aus der Hand legen wollten, aber wir sehnen uns nach ebendiesem Controller zurück. Denn das Spiel ist aufgrund seiner Steuerung kaum spielbar und so stelzt, läuft und springt Lara – entschuldigen Sie das Wortspiel – nur äußerst croftlos durch die Gegend. Wir erwarten mit Freude ein Update mit für Touchscreens optimierter Steuerung und können das Spiel bis dahin kaum empfehlen. Leider.

Bilder zu »Tomb Raider: Ein Klassiker für das iDevice«

Datenblatt

  • Name: Tomb Raider I
  • Preis: 0,99 Euro
  • Hersteller: Square Enix Ltd.
  • Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch
  • Geräte: iPod touch, iPhone, iPad, ab iOS 7.0
  • Größe: 294 MB
  • Versionen: 1.0.0
  • Altersfreigabe: 9+
  • Getestete Version: 27. Januar 2014

Tomb Raider I
Tomb Raider I
Entwickler: SQUARE ENIX INC
Preis: 1,99 €

  • Tomb Raider I Screenshot
  • Tomb Raider I Screenshot
  • Tomb Raider I Screenshot
  • Tomb Raider I Screenshot
  • Tomb Raider I Screenshot
  • Tomb Raider I Screenshot
  • Tomb Raider I Screenshot
  • Tomb Raider I Screenshot
  • Tomb Raider I Screenshot
  • Tomb Raider I Screenshot

Bewerten und Empfehlen Sie diesen Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (11 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
  • Matthias

    Tomb Raider ist für mich eine Erstklassige Serie. Aber wenn das so ist, lieber noch auf ein Update warten. :-/
    Sagt ihr bescheid wenn das kommt?

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Name des Empfängers (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse des Empfängers (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht (optional)

Please leave this field empty.